FANDOM


Ein MapSwap ist ein Tweaking-Resultat, bei dem ein Quader durch einen anderen ersetzt wird.

AllgemeinesBearbeiten

Bei einem MapSwap wird durch Tweaking das Spiel so durcheinander gebracht, dass sowohl die Grafiken als auch die Bodengrafiken vom gegenüberliegenden Quader übernommen werden, der Quader wird also im Prinzip komplett durch einen anderen ersetzt. Dadurch wird es wie bei der begehbaren Schwärze ermöglicht, normalerweise unbetretbare Felder zu betreten und dadurch in die Schwärze zu gelangen.

Unterschied zur begehbaren SchwärzeBearbeiten

siehe auch: begehbare Schwärze

Ein MapSwap und eine begehbare Schwärze unterscheiden sich nur optisch, da bei beiden die Bodengrafiken auf die gleiche Weise übertragen werden und beim MapSwap nur die normalen Grafiken noch zusätzlich übertragen werden.

Unterschied zum sichtbaren Z-Achsen-TweakBearbeiten

siehe auch: sichtbarer Z-Achsen-Tweak

Bei einem sichtbaren Z-Achsen-Tweak können sich zwar auch die Bodengrafiken ändern, allerdings wird nur die betretbare Ebene verschoben und nicht die Information, wo sich Mauern befinden und wo nicht. Außerdem wird bei dem sichtbaren Z-Achsen-Tweak nichts vom gegenüberliegenden Quader übernommen, sondern die betretbare Ebene wird nach einem Schema, das man bis jetzt noch nicht vollkommen verstanden hat, verschoben. Optisch gibt es auch große Unterschiede, da beim sichtbaren Z-Achsen-Tweak nur kleine Grafikfehler auftauchen, z.B. dass Personen und Schilder nur als Schatten dargestellt werden, bei MapSwap aber ein ganz anderer Quader eingesetzt wird.

Tweaking-MusterBearbeiten

siehe: Tweaking-Muster