FANDOM


Diese Selfe-Route wurde am 22. Februar 2017 erstellt. Da Selfe im normalen Spielverlauf zu Fangen ist, macht es eher wenig Sinn, diese Route zu benutzen. Allerdings ist es trotzdem möglich und somit kann man Selfe begegnen. Man muss jedoch Selfe im normalen Spielverlauf freischalten, sonst erscheint er in der Grotte nicht. Mit dieser Route ist es nicht möglich, mehrere Selfe zu fangen, da Selfe nach dem ersten Mal schon weg ist.

Die Route Bearbeiten

Wie immer muss man sicherstellen, mindestens einmal im Untergrund gewesen zu sein. Da es möglich ist, die Stärkegrotte wie jede andere Höhle zu verlassen, braucht man kein Pokemon mit Fliegen, obwohl ein Pokemon mit Surfer nötig ist, da Die Grotte mitten im See der Kühnheit liegt und damit umgeben von Wasser ist. Falls man jedoch in der Schwärze verloren geht und nicht mehr weiß wohin, siehe Entkommen aus der Schwärze. (Norden = N, Osten = O, Süden = S, Westen = W)

1 Süden

17 Westen

14 Norden

574 Westen

Speichern & Zurücksetzen

2097 Süden

83 Westen

480 Süden

192 Westen

18 Norden

147 Osten

18 Süden

333 Osten

288 Süden

64 Osten

Speichern & Zurücksetzen

2802 Norden

240 Osten

64 Norden

Grafiken laden (Dies tut man, indem man seinen Pokdex öffnet, seine Pokemon begutachtet, seinen Beutel öffnet, seinen Trainerpass anguckt oder die Optionen aufruft)

32 Osten

Grafiken laden

44 Osten

Grafiken laden

Süden, bis man eine unsichtbare Wand trifft

Grafiken laden

Und jetzt sollte man in der Wand stehen. Hier einfach einen Schritt nach unten und man ist in der Stärkegrotte. Hier kann man Selfe herausfordern, solange man ihn noch nicht bekämpft hat.

Gefahren Bearbeiten

Es gibt hierbei keine wirklichen Gefahren. Die einzige Möglichkeit, seinen Spielstand zu gefährden ist, wenn man ohne Pokemon mit Fliegen/Teleport oder Fluchtseil in die Schwärze geht und dort Speichert. Die Schwärze ist, solange man der Route folgt, niemals wirklich gefährlich. Falls es doch passiert ist, dass man sich in der Schwärze verlaufen hat, siehe Entkommen aus der Schwärze.

Erklärung Bearbeiten

Im Grunde genommen ist dies einer der einfachsten Routen, die es gibt. Man navigiert sich einfach durch die Schwärze zur Stärkegrotte, speichert um in die Schwärze der Grotte zu kommen und geht wieder zurück zum Anfangspunkt (also da, wo sich die eigentliche Map befindet). Der Vorteil hier ist, dass die Map anders als bei den meisten nicht von Webs umgeben ist. Normalerweise würde man die Map in Sicht haben, aber da die Map umgeben von Webs ist (ähnlich wie bei Pokemon Platin, nur etwas freier) und Die Map selbst von Wänden umgeben ist, wird man nicht auf die Map zugreifen können. Die Grotte jedoch, hat diese Webs nicht. Und mit Grafiken (in einer bestimmten Position) laden kann man auch die Wände "Durchgehbar" machen. Im Moment ist leider nicht mehr bekannt. Da man die Map ID 319 (Die Stärkegrotte) einfach nur in einer anderen Weise betreten hat, ist es auch so, als hätte man einfach den Eingang betreten. Dies bedeutet, dass die Grotte mit dieser Route zu betreten nichts an der eigentlichen Grotte oder Selfe verändert.