FANDOM


Tilesets, auch GFX-Sets genannt, sind die Zusammenstellung aller Grafiken (Texturen, Sprites etc.) einer Map. Diese kann man nach belieben in der Schwärze ändern. Man kann sein Tileset ändern, indem man die Grafiken lädt (Pokedex öffnen, Pokemon angucken, Beutel öffnen, Trainerkarte anzeigen, Optionen öffnen oder Speichern und Zurücksetzen).

Beschreibung Bearbeiten

Jubilife-GFX6

Jubelstadt Chunk mit korrektem Tileset

Jubilife-GFX42

Jubelstadt Chunk mit falschem Tileset

Jede Map ID hat mehrere 3D Models zugewiesen, sogenannte Chunks. Diese werden beim Tweaken falsch geladen und diese sind der Grund, wieso wir in die Schwärze kommen.

Jeder dieser Chunks hat auch seine zugewiesene Grafiken. Falls man jetzt das Tileset ändern würde, würde man die Grafiken komplett zerstören. Dies wird jedoch im Spiel nicht groß angezeigt, da alle falschen Grafiken gar nicht erst angezeigt werden. Sie werden nämlich durch komplett weiße Texturen ersetzt. Die Ausnahme ist hier das ungenutzte Tileset, dass man bewundern kann, wenn man den Darkrai-BT Glitch ausführt. Das ist der Grund, wieso Fake-Sinnohs oft weiß sind, weil sie das falsche Tileset geladen haben.

"Tiles" Bearbeiten

Nicht nur Texturen werden durch Tilesets bestimmt, sondern auch sogenannte "Tiles". Diese können Gras-Felder, Wasser Felder, Bücherregale etc. (alles, womit man mit A interagieren kann zählt dazu) sein. Indem man verschiedene Tilesets lädt, kann man in der Schwärze diese Tiles ändern. Damit ist es möglich, den Alternate-Retire Glitch auf jeder Map ID in der Schwärze ausführen zu lassen. Dabei spielt das Tileset, dass man lädt eine wichtige Rolle, da dies bestimmt, welche TIles in der Schwärze zu finden sind.